Gürtelrose-Impfung (Herpes zoster)

  • Das Varizella-Zoster-Virus, welches sich im Kindesalter oft als Windpocken zeigt, kann durch Faktoren wie Stress, UV-Strahlung oder ein geschwächtes Immunsystem als Gürtelrose (Herpes zoster) im Erwachsenenalter reaktiviert werden.

  • Schutz vor einem Herpes zoster-Ausbruch bietet eine Impfung. 

  • Die Impfung in der Steinbock Apotheke dauert nur 15 Minuten und Sie können sich bequem online anmelden.

Was ist Herpes zoster / Gürtelrose?

Herpes zoster ist eine wiederauflebende, sich zunächst über Tröpfchen-Übertragung verbreitende Infektionskrankheit. Die meisten kennen sie als die gefürchteten roten Punkte im Gesicht ihrer Spielkameraden im Kindergarten. Was als hochansteckende Windpocken beginnt, versteckt sich dann ein Leben lang in den Nervenknoten der Wirbelsäule. Dort ruht das Virus und kommt erst später, meistens bei intensiver Sonneneinstrahlung, in einer belastenden Lebensphase oder altersbedingt wieder zurück. Ab 50 Jahren geht ein erneuter Ausbruch vermehrt mit einer Schwächung des Immunsystems, zum Beispiel wegen einer langanhaltenden Vorerkrankung, einher. Das wieder erwachte Virus zeigt sich dann in Form einer Gürtelrose, eines rosenähnlichen schmerzhaften Bläschen-Kranzes um die Gebiete der zentral verlaufenden Nervenbahnen. Optisch äussert sich ein Ausbruch meistens im Gesicht und an den Seiten um den unteren Rücken herum an der Hautoberfläche. Weitere Symptome sind leichtes Fieber, Ermüdungszustände und ein starker Juckreiz. Bei ausbleibender Impfung entsteht vorwiegend im Alter ab 65 Jahren (bis zu 20'000 Konsultationen im Jahr schweizweit) eine Gürtelrose. Herpesbedingte Schmerzen können dann über mehrere Monate bis Jahre bestehen (Post-Zoster-Neuralgie). Bleibt die Gürtelrose im Bereich der Augen unbehandelt, kann es zur Erblindung kommen.

Wann empfiehlt sich eine Nachholimpfung gegen Herpes zoster?

Die Nachholimpfung (1 bzw. 2 Dosen) gegen Windpocken wird vom BAG allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von 13 Monaten bis 39 empfohlen, welche bislang noch nicht an Varizellen erkrankt sind und die noch nicht insgesamt zwei Impfdosen erhalten haben.

Für die Nachholimpfung müssen Sie sich bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin melden. In den Apotheken kann nur die Auffrischimpfung gemacht werden.

Wann empfiehlt sich eine Auffrischimpfung (Booster) gegen einen Herpes zoster-Ausbruch?

  • Für gesunde Personen ist die Impfung ab 65 Jahren empfohlen. Diese Impfung ist in unserer Apotheke zugelassen.

  • Im Falle einer Immundefizienz bei Personen ab 50 Jahren, respektive bei schweren Fällen von Immundefizienz ab 18 Jahren muss die Impfung durch eine Ärztin, einen Arzt erfolgen.

Impfschema: Seit Herbst 2022 empfiehlt das BAG zwei Impfdosen Shingrix®-Impfstoff im Abstand von mindestens 2 Monaten. Die Kosten für die Impfung werden von der Grundversicherung übernommen aufgrund der Aufnahme des Impfstoffs in die Spezialitätenliste.

Bitte informieren Sie sich vorgängig bei Ihrer Krankenkasse, ob Sie die Quittung einsenden dürfen oder ob Sie ein Rezept für das Impfen in der Apotheke benötigen.

Weitere Informationen zur Gürtelrose-Impfung

Auf der Rotpunkt Apotheken Website zum Thema «Herpes zoster Impfung (Gürtelrose)» werden die wichtigsten Informationen erklärt und im Abschnitt «Wo finde ich weitere Informationen zur Gürtelrose-Impfung?» finden Sie weiterführende Informationen.


Anmeldung & Kosten

Ihr Zeitaufwand: ca. 15 Minuten
Kosten Impfservice: CHF 186.20 inkl. Impfstoff, darin enthalten sind Impfstoff, Dokumentation, Verabreichung und Eintrag in den Impfausweis

Anmeldung

Für die Herpes zoster Impfung benötigen Sie keine Anmeldung. Sie können sich gerne über unser Online-Buchungstool oder Telefon voranmelden:

Termin buchen

Telefon: 081 252 26 80

Hinweis: Kinder und Jugendliche können erst ab 16 Jahren in der Apotheke geimpft werden.


Zertifizierte Impfapotheke

Die Steinbock Apotheke ist eine offizielle Impfapotheke. Unsere Apotheke wurde von den kantonalen Gesundheitsbehörden überprüft und wir erfüllen sämtliche Anforderungen, damit eine sichere und einfache Impfung durchgeführt werden kann. Für die Impfung besteht ein klarer, vorgegebener Ablauf und sämtliche Schritte werden dokumentiert. Damit können wir Ihre Sicherheit garantieren und halten die Sicherheitsstandards ein.

Kontakt

Telefon

+41 (0)81 252 26 80

Fax

+41 (0)81 253 36 18

E-Mail 

E-Mail senden

Öffnungszeiten

MO - FR

08:00 bis 12:15 Uhr
13:15 bis 18:30 Uhr

Sa

08:00 bis 16:00 Uhr

Spezielle Öffnungszeiten